Bundespolizei deckt Schleusung per Pkw auf

#Frankfurt (Oder) (ots)

 

Bundespolizisten deckten am Donnerstagmorgen die Einschleusung von zwei russischen Staatsangehörigen auf, als sie einen Mercedes auf der Bundesautobahn 12 kontrollierten. Den Fahrer und seine Beifahrerin nahmen die Beamten als mutmaßliche Schleuser vorläufig fest.

Gegen drei Uhr kontrollierte eine Streife einen aus Polen kommenden Pkw Mercedes R-Klasse an der Anschlussstelle Frankfurt (Oder) Mitte. Fahrer war ein 45-jähriger russischer Staatsangehöriger, der über einen gültigen Aufenthaltstitel für Deutschland verfügte. Bei den weiteren Insassen, der 44-jährigen Beifahrerin und den beiden im Fahrzeugfond sitzenden 27 und 29 Jahre alten Männern handelte es sich ebenfalls um russische Staatsangehörige. Lediglich die Beifahrerin konnte ihren legalen Aufenthalt mittels Fremdenpass nachweisen.

Die Beamten nahmen Fahrer und Beifahrerin vorläufig fest und leiteten gegen sie Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Einschleusens von Ausländern ein. Gegen beide Personen liegen aktuelle Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Bremen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis bzw. Diebstahl vor. Da eine Prüfung des vorgelegten russischen Führerscheins des 45-Jährigen ergab, dass es sich dabei um eine Totalfälschung handelt, erfolgte eine entsprechende Anzeigenaufnahme.

Da die beiden jungen Männer nicht über die erforderlichen Dokumente für eine legale Einreise nach Deutschland verfügten, nahmen die Bundespolizisten diese in Gewahrsam und leiteten Ermittlungen wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise und des unerlaubten Aufenthalts gegen sie ein.

%d Bloggern gefällt das: