Bundespolizei nimmt gesuchte Straftäter fest

#Manschnow (Märkisch-Oderland) (ots)

Sonntagmorgen verhafteten Bundespolizisten zwei Männer, nach denen verschiedene Staatsanwaltschaften gesucht hatten.

Im Rahmen der intensivierten Binnengrenzfahndung kontrollierte eine Streife der Angermünder Bundespolizei gegen 9:30 Uhr einen in Richtung Berlin fahrenden Opel Astra in Manschnow.

Die Überprüfung des 37-jährige Fahrers ergab eine bis Dezember 2023 gültige Wiedereinreisesperre für die Bundesrepublik Deutschland. Weiterhin suchte die Staatsanwaltschaft Leipzig seit September vergangenen Jahres per Haftbefehl nach dem georgischen Staatsangehörigen. Das Amtsgericht Leipzig hatte ihn im Dezember 2019 wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls zu einer Geldstrafe von 360 Euro oder 120 Tagen Ersatzfreiheitsstrafe verurteilt. Da der 37-Jährige die noch offene Geldstrafe von 342 Euro nicht bezahlen konnte, nahmen ihn die Beamten fest und brachten ihn in eine Brandenburger Justizvollzugsanstalt. Darüber hinaus leitete die Bundespolizei ein Ermittlungsverfahren gegen den Georgier wegen der unerlaubten Einreise trotz eines Einreise- und Aufenthaltsverbotes ein.

Gegen den Beifahrer, einen Landsmann des Fahrers, hatte das Amtsgericht Frankfurt (Oder) im Dezember 2019 einen Untersuchungshaftbefehl erlassen. Der 34-Jährige wird des räuberischen Diebstahls in Tateinheit mit Körperverletzung verdächtigt. Nachdem die Beamten ihn einem Haftrichter vorführten, brachten sie auch ihn in eine Brandenburger Justizvollzugsanstalt.

%d Bloggern gefällt das: