Bundespolizei stellt mehrere Verstöße gegen das Waffengesetz fest

#Kehl/#Offenburg (ots)

 

Im Rahmen der intensivierten Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen im Grenzgebiet zu Frankreich, haben Beamte der Bundespolizei gestern im Verlauf des Tages mehrere verbotene Gegenstände sichergestellt. Bei der Kontrolle eines 27-jährigen italienischen Staatsangehörigen und seines Fahrzeugs im Bereich des Grenzübergangs Kehl Europabrücke, konnte im Kofferraum des Fahrzeugs, ein Pfefferspray ohne das erforderliche Prüfzeichen aufgefunden werden. Das Pfefferspray wurde sichergestellt. Ebenfalls im Bereich des Grenzübergangs Kehl Europabrücke stellten die Beamten bei einem 18-jährigen französischen Staatsangehörigen ein Pfefferspray ohne erforderliches Prüfzeichen fest. Dieses fanden sie unter dem Beifahrersitz. Beide Pfeffersprays wurden sichergestellt. Auch bei der Kontrolle eines 49-jährigen portugiesischen Staatsangehörigen am Offenburger Bahnhof wurden die Beamten fündig. Sie konnten, in der mitgeführten Umhängetasche, ein verbotenes Einhandmesser auffinden und sicherstellen. Die Betroffenen müssen nun mit einer Anzeige wegen Verstößen gegen das Waffengesetz rechnen.

%d Bloggern gefällt das: