Werbeanzeigen

Bundespolizei stellt verbotene Gegenstände sicher

#Kehl/#Offenburg (ots)

Im Rahmen der intensivierten Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen im Grenzgebiet zu Frankreich haben Beamte der Bundespolizei in Kehl verbotene Gegenstände aufgefunden. Ein 23-jähriger Franzose, der gestern Nachmittag an der Tram D Haltestelle beim Bahnhof kontrolliert wurde, hatte einen Schlagring sowie ein verbotenes Einhandmesser bei sich. Bei einer Kontrolle heute Morgen im Bereich der Europabrücke hatte ein 26-jähriger Franzose ein verbotenes Reizstoffsprühgerät und einen Teleskopschlagstock griffbereit in seinem Fahrzeug. Bei einem 44-jährigen Deutschen, der gestern Nachmittag im Bahnhof Offenburg kontrolliert wurde, fanden die Beamten ein verbotenes Einhandmesser. Alle Gegenstände wurden sichergestellt und deren Besitzer wegen Verstößen gegen das Waffengesetz beanzeigt.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: