#Bundesspolizisten vereiteln Diebstahl eines Wohnmobils

#Pomellen (ots)

Durch umfangreiche Fahndungsmaßnahmen der Bundespolizei im Grenzraum zur Republik Polen, konnte der flüchtige Täter durch Angehörige der Gemeinsamen Diensteinheit Vorpommern Greifswald (Kooperation Bundespolizei, Landespolizei MV und Bundeszollverwaltung) gegen 10:10 Uhr zwischen den Ortslagen Rosow und Neurosow ermittelt und festgenommen werden. Bei dem Täter handelt es sich um einen 24- jährigen polnischen Staatsangehörigen.

Erstmeldung: 

Gegen 04:55 Uhr des heutigen Tages, bemerkten Bundespolizisten auf der Bundesautobahn 11 ein Teilintegriertes Wohnmobil der Marke Miller Toronto, welches in Richtung Polen unterwegs war. An der Anschlussstelle Penkun sollte die Kontrolle erfolgen. Der Fahrzeugführer missachtete die eindeutigen Anhalte Signale und setzte die Fahrt Richtung Stettin fort. Die Bundespolizisten nahmen daraufhin sofort die Verfolgung auf und konnten das Wohnmobil nach ca. 2 km stoppen.

Der Kraftfahrer:

   - männlich, ca. 20 - 30 Jahre alt, ca. 180 m groß, dunkel 
     gekleidet

stellte das Fahrzeug auf dem Seitenstreifen ab, und flüchtete über die Beifahrerseite in ein angrenzendes Rapsfeld. Die eingeleitete Personenfahndung führte bisher nicht zum Erfolg. Am Wohnmobil wurden an der Fahrer- und Beifahrertür Aufbruchspuren gesichert. Auch das Zündschloss war manipuliert. Der Wert des Wohnmobils kann mit ca. 50 000 EUR beziffert werden. Über die Landespolizei in Berlin Pankow wurde der Besitzer informiert. Er hatte bis zur Kontaktaufnahme durch die Berliner Kollegen noch nicht den Verlust bemerkt. Die Ermittlungen dauern an.

 

%d Bloggern gefällt das: