Bundesstraße 101n – Alkoholisiert von der Fahrbahn abgekommen

Bundesstraße 101n, Großbeeren – Donnerstag, 20. Juni 2019, 17:50 Uhr – 

Am Donnerstagabend war der 35 Jahre alte Fahrer eines Nissans mit Anhänger auf der Bundessstraße 101n, zwischen Berlin und Ludwigsfelde unterwegs. Dabei nutzte er den rechten Fahrstreifen, als plötzlich sein Anhänger ins Schleudern geriet und er dadurch die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. In weiterer Folge kam sein Nissan nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der Mittelleitplanke und schleuderte anschließend zurück auf die rechte Fahrbahn. Dabei überschlug sich der Nissan samt Anhänger, wobei letzterer vom Fahrzeug abriss. Der Nissan kam auf der linken Seite liegend zum Stillstand. Die beiden leichtverletzten Insassen konnten dann selbständig aus dem verunfallten PKW klettern. Eine ärztliche Behandlung in einem Krankenhaus lehnten sie später jedoch ab. Die Beamten bemerkten während der Unfallaufnahme Alkoholgeruch in der Atemluft des rumänischen Fahrzeugführers. Ein Test ergab einen Wert von 0,71 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutprobe an. Zur Sicherung eines Strafverfahrens, musste der Mann eine Sicherheitsleistung von mehreren Hundert Euro bezahlen, bevor aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen werden konnte. Der Sachschaden wurde auf etwa 7.000 Euro geschätzt. Der Nissan war wegen eines Totalschadens nicht weiter fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Polizeibeamten haben den Unfall aufgenommen und ermitteln nun zu einer Gefährdung des Straßenverkehrs.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: