Bundestagswahl: Falko Mohrs direkt gewählt

SPD liegt mit 35,1 Prozent bei den Zweitstimmen vorn – 72,6 Prozent Wahlbeteiligung
Bei der heutigen Bundestagswahl liegt nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis im Wahlkreis 51 Helmstedt-Wolfsburg bei den Zweitstimmen die SPD vorn. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis kamen die Sozialdemokraten auf 35,1 Prozent. Die CDU lag bei 24,6 Prozent und damit vor Bündnis 90/Die Grünen 12,0, FDP 10,1, AfD 9,5 und Die Linke 2,7.
Direkt in den Bundestag zog mit 42,1 Prozent der Erststimmen Falko Mohrs (SPD) ein. Andreas Weber (CDU) kam auf 26,6 Prozent, Kerstin Krumm (FDP/7,6), Stephanie Scharfenberg (AfD/9,6), Frank Bsirske (Bündnis 90/Die Grünen/8,8), Bernd Mex (Die Linken/2,8) und Frank Schrödl (Freie Wähler/1,6)
Insgesamt 179.891 Wahlberechtigte waren im Wahlkreis 51 Helmstedt-Wolfsburg aufgerufen ihre Stimme abzugeben. 130.671 Wähler*innen und Wähler oder 72,6 Prozent gingen am heutigen Sonntag an die Urnen oder hatten im Vorfeld die Briefwahl genutzt.
Um 20:42 Uhr war in Wolfsburg alles klar: Die rund 1.200 Wahlhelfer*innen waren in den 103 Wahllokalen und 31 Briefwahllokalen eingesetzt, ebenso in der Wahlzentrale im Rathaus, in der die Ergebnisse zusammengeführt wurden sind. Des Weiteren waren Helferteams für die Präsentation in der Bürgerhalle sowie in der Kommunikation im Einsatz.
Um 18:37 Uhr meldete der Wahlbezirk 217 (Wahllokal Musikschule, Raum 109) seine Ergebnisse. Das erste Briefwahllokal (Nr. 917) folgte um 18:57 Uhr. Bereits 50 Prozent aller Stimmen waren um 19:24 Uhr ausgezählt. Das letzte Wahllokal in Wolfsburg meldete seine Auszählung um 20:38 Uhr.
Insgesamt waren im Stadtgebiet Wolfsburg 86.936 Personen zur Wahl aufgerufen. Gewählt haben 62.048 Personen, so dass die Wahlbeteiligung bezogen auf das Stadtgebiet Wolfsburg bei 71,4 Prozent lag.
Einzelheiten zu den Wahlergebnissen im Wahlkreis 51 Helmstedt Wolfsburg sind im Internet unter www.wolfsburg.de zu finden.
%d Bloggern gefällt das: