Bundesumweltministerin Svenja Schulze: „Hochwasserkatastrophe ist nationale Tragödie“

Berlin (ots)

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat schnelle Hilfe für die Betroffenen der Hochwasser-Katastrophe angekündigt. Das müsse sofort und unbürokratisch geschehen, sagte die SPD-Politikerin im Inforadio vom rbb am Freitag.

„Bund und Länder müssen schnell eine Lösung finden, wie den Betroffenen dort in den Regionen geholfen werden kann.“ Die Unwetter zeigten, dass der Klimawandel in Deutschland angekommen ist. „Das sind historische Wassermengen, die wir jetzt sehen“, sagte Schulze im Inforadio. Sie unterstrich die bedeutende Rolle der Kommunen in Deutschland. Diese müssten das nötige Geld bekommen, um jetzt den Betroffenen zu helfen.

„Länder und Kommunen wissen am besten, was getan werden muss, und deshalb ist es so wichtig […] dafür zu sorgen, dass sie das nötige Geld haben, um zu investieren, jetzt in der Notlage und später, wenn es um die Vorsorge und den Wiederaufbau geht“.

Deutschland könne es sich nicht leisten, nicht in Klimaschutz zu investieren, so Schulze.

Das komplette Interview finden Sie hier:

https://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/int/202107/16/590107.html

%d Bloggern gefällt das: