Busfahrer attackiert

#Berlin – Zu einem Angriff auf einen Busfahrer kam es gestern Mittag in Schöneweide. Der 52-Jährige zeigte den alarmierten Einsatzkräften an, dass er gegen 11.30 Uhr mit einem Wagen der Linie X11 unterwegs war. An den Haltestellen Buchfinkenweg und S-Bahnhof Schöneweide habe ihn ein Fahrgast zunächst mehrfach fremdenfeindlich beleidigt und bedroht. Am Haltepunkt S-Bahnhof Schöneweide soll der Angreifer zudem noch den Bediensteten zu Boden gebracht und ihm sein Knie in den Bauch gestoßen haben. Als ein Kollege des Busfahrers schlichtend eingriff, habe sich der Verdächtige entfernt. Der 52-Jährige setzte seine Fahrt zunächst fort. In der Potsdamer Chaussee in Zehlendorf wurde ihm dann schwindlig, so dass er seinen Dienst beendete und sich medizinisch versorgen ließ. Die Ermittlungen wegen Beleidigung, Bedrohung und Körperverletzung hat der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes übernommen.

%d Bloggern gefällt das: