BVG-Bus beschädigt – Festnahme

#Berlin – Gestern Nachmittag soll ein Mann in Hermsdorf einen BVG-Bus beschädigt haben. Nach bisherigen Ermittlungen befuhr ein 51-Jähriger gegen 16 Uhr mit dem Bus der Linie 125 den Falkentaler Steig in Richtung Hermsdorfer Damm. Kurz hinter der Bergstraße fuhr er langsam an einer Bushaltestelle vorbei, da dort keine Fahrgäste standen. Plötzlich soll der Mann laut schimpfend und wild gestikulierend auf die Fahrbahn getreten sein, woraufhin der Kraftfahrer den Linienbus abbremste und durch das Schiebefenster den Mann ansprach. Dieser soll dem Busfahrer dann unverständliche Worte entgegen geschrien haben. Anschließend sei der Mann vor den Bus gelaufen, habe gegen die Scheibe des Busses getreten und flüchtete im Anschluss. Der Busfahrer alarmierte die Polizei und Einsatzkräfte nahmen kurz darauf in der Nähe aufgrund der Personenbeschreibung den Tatverdächtigen vorläufig fest. Die Scheibe des Busses war durch den Tritt gerissen und das Fahrzeug musste aus dem Betreib genommen werden. Der 35-jährige Festgenommene wurde nach Personalienfeststellung am Ort entlassen. Die Ermittlungen werden einem Abschnittskommissariat geführt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: