Clubhouse-Talk auf Brandenburgisch: Land wirbt mit landestypischen Gästen für seine Reize

In Brandenburg müssen nicht viele Worte gesprochen werden, um zu zeigen, dass man hier naturnah leben kann. Deshalb überlässt das Landesmarketing unter dem Motto „Brandenburg. Ein Land spricht für sich.“ am morgigen Donnerstag (22. Juli) der Natur die Bühne. Ganz besondere Gäste wie Libelle, Eule und Co. sorgen für pure Entspannung und spiegeln in einem Chatroom der audiobasierten Social-Media-App Clubhouse die besondere Atmosphäre zwischen Prignitz, Lausitz und Uckermark.

 

Der für das Landesmarketing zuständige Staatssekretär Benjamin Grimm betont: „Brandenburg reserviert das besondere Gesprächszimmer für Entspannung und Ruhe, also dafür, wofür Brandenburg steht. Deswegen haben wir die ganz speziellen Gäste eingeladen. Sie kommen ohne Phrasendrescherei und Monologe aus und sind die besten Botschafter für unser Bundesland. Also hören Sie rein und genießen Sie Clubhouse auf Brandenburgisch.“

Ab 13.00 Uhr können Nutzerinnen und Nutzer In einer Panel-Diskussion die Vorzüge Brandenburgs erleben: Im so genannten „Brandenroom“ werben z.B. tierische „Speaker“ ganz ohne Worte für das facettenreiche Bundesland. Unter anderem berichten folgende Experten, was Brandenburg so besonders macht:

  • Die Libelle: Expertin für Stehgewässer und Teiche
  • Der See: Coach für Erholung und Abkühlung
  • Die Eule: Autorin des Bestsellers „Alles im Blick“
  • Der Wolf: Outdoor-Liebhaber und Survival-Experte

Wie kann ich am Clubhouse-Talk teilnehmen? Wenn Sie in der App registriert sind, können Sie dem Account @landbrandenburg folgen. Der Talk findet am Donnerstag, 22. Juli, um 13.00 Uhr statt.

%d Bloggern gefällt das: