#Corona: 13.791 Infektionen, zwei neue Todesfälle

(pen). Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es 13.791 bestätigte Corona-Fälle (Stand Dienstag, 17. August). Die Zahl der Infektionen ist innerhalb der letzten 24 Stunden um 12 gestiegen. 190 Kreisbewohner sind aktuell infiziert, von diesen sind 69 nachweislich von einer Virusvariante betroffen. 13.232 Menschen gelten als genesen.
Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt im Kreisgebiet bei 34,9 (Vortag 35,2).
In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 5 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer Behandlung, keiner wird intensivmedizinisch betreut.
Die aktuell 190 Erkrankten wohnen in Breckerfeld (5/nachweislich mit Virusvariante 2), Ennepetal (23/8), Gevelsberg (12/3), Hattingen (42/14), Herdecke (8/3), Schwelm (12/7), Sprockhövel (11/1), Wetter (26/13) und Witten (51/18). Nach Altersgruppen verteilen sie sich wie folgt: bis 12 Jahre (33), 12 bis 17 Jahre (14), 18 bis 25 Jahre (39), 26 bis 35 Jahre (37), 36 bis 49 Jahre (37), 50 bis 65 Jahre (18), 66 bis 80 Jahre (9) und älter als 80 Jahre (3).
Für die positiven Fälle sowie für Ansteckungsverdächtige ist häusliche Quarantäne angeordnet. Insgesamt gilt diese Vorgabe für 349 Personen im Kreis.
Die Gesundeten kommen aus Breckerfeld (373), Ennepetal (1.311), Gevelsberg (1.352), Hattingen (2.143), Herdecke (858), Schwelm (1.326), Sprockhövel (859), Wetter (958) und Witten (4.052).
Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion ist im Ennepe-Ruhr-Kreis um 2 auf 369 gestiegen. Verstorben sind ein 82-jähriger Mann aus Hattingen und ein 92-jähriger Mann, der im Seniorenheim Haus Magdalena in Wetter-Volmarstein wohnte. Die Todesfälle verteilen sich wie folgt auf die kreisangehörigen Städte: Breckerfeld (10), Ennepetal (20), Gevelsberg (26), Hattingen (77), Herdecke (39), Schwelm (31), Sprockhövel (21), Wetter (12) und Witten (133).
Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe meldet in ihrem Impfbericht für den Ennepe-Ruhr-Kreis 210.724 erstgeimpfte Bürgerinnen und Bürger, 192.604 sind bereits vollständig geimpft. Der Impfbericht erfasst Impfungen der niedergelassenen Ärzte, Impfzentren, mobilen Teams und Krankenhäuser. Da die Daten der jetzt ebenfalls impfenden Betriebs- und Privatärzte aber ausschließlich an das Robert-Koch-Institut übermittelt werden, bildet der KVWL-Bericht das Impfgeschehen nicht mehr vollständig ab.
Seit dem 9. März wurde das Angebot eines kostenlosen Schnelltests für Bürgerinnen und Bürger im Kreisgebiet 758.701 Mal genutzt, 1027 Tests fielen positiv aus.
Ein Fokus des Gesundheitsamts liegt weiterhin auf dem Seniorenheim Haus Magdalena in Wetter-Volmarstein. Dort stand nach der ersten Testung am Mittwoch, 11. August, fest, dass 8 Bewohner und 3 Mitarbeiter infiziert waren, 2 Senioren sind im Zusammenhang mit der Infektion verstorben. Alle initial Betroffenen sind vollständig gegen Corona geimpft. Die erneute Testung am Dienstag, 17. August, hat bislang 3 weitere positive Ergebnisse bei Bewohnern ergeben, von denen eine Person ungeimpft ist. Einige Testergebnisse stehen noch aus.
„Die Impfung kann schwere Verläufe und Krankenhausbehandlungen deutlich unwahrscheinlicher machen, bietet allerdings aus verschiedenen Gründen keinen hundertprozentigen Schutz. Bei Patienten mit schweren Vorerkrankungen sowie bei Palliativpatienten kann zum einen die Schutzwirkung der Impfung geringer sein und es daher zur Infektion und auch zur Erkrankung kommen. Zum anderen kann auch ein zunächst eher milder erscheinender Krankheitsverlauf bei schweren Vorerkrankungen zum Tod beitragen“, so Amtsärztin Dr. Sabine Klinke-Rehbein zu den Todesfällen.
Stichwort Einrichtungen mit positiven Fällen oder Verdachtsfällen
Pflegeheime
Wetter
Seniorenheim Haus Magdalena
Stichwort Impfbus Haltestellen
Am Montag haben sich 38 Personen in Schwelm und 58 Bürgerinnen und Bürger in Herdecke per Impfbus impfen lassen. Die Gesamtzahl der im Bus durchgeführten Erst- und Zweitimpfungen ist auf 2.812 gestiegen. Die nächsten Bus-Stopps sind:
Dienstag, 17. August, 9 bis 13 Uhr, Freibad Platsch, Mittelstraße 108, Ennepetal
Dienstag, 17. August, ab 14:30 Uhr, Bahnhofsvorplatz, Bahnhofstraße 19, Wetter (Ruhr)
Mittwoch, 18. August, 9 bis 13 Uhr, Rathausplatz, Rathausplatz 4, Sprockhövel
Donnerstag, 19. August, 9 bis 11 Uhr, Märkischer Platz, Schwelm
Donnerstag, 19. August, 9 bis 12 Uhr, Grundschule Ländchenweg, Ländchenweg 8, Schwelm
Freitag, 20. August, 9 bis 14 Uhr, Marien Kirche, Marienplatz 2, Witten
Samstag, 21. August, 9 bis 13 Uhr, Windmühlencenter, Windmühlenstr. 18-28, Breckerfeld
Sonntag, 22. August, 14:30 bis 18 Uhr, Berger Hof, Bergerweg 8, Hattingen
Weitere Informationen rund um das mobile Impfangebot und die ständig aktualisierten Bus-Stopps sind auf der Internetseite der Kreisverwaltung www.en-kreis.de unter „FAQ Corona“ – „Fahrplan Impfbus“ zu finden.
%d Bloggern gefällt das: