Corona: 998 Neuinfektionen seit Donnerstag, 18. August

Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut RKI bei 352,0
Kreis Viersen. Dem Kreis Viersen wurden seit Donnerstag, 18. August, 998 neue Infektionen mit dem Corona-Virus bekannt. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Viersen liegt nach Angaben des RKI aktuell (25. August) bei 352,0. Die Sieben-Tage-Inzidenz des Landes Nordrhein-Westfalen liegt derzeit (25. August) bei 350,3.
Die Anzahl der akut Infizierten beträgt aktuell 2.498 Personen.
(Die Hochrechnung beruht auf Schätzwerten der durchschnittlichen Infektionsdauer auf Basis des Algorithmus des RKI. Quelle: Elektronische Meldedaten der Gesundheitsämter gem. §11 IfSG.)
Neuinfizierte seit dem 18. August nach Altersgruppen im Kreis Viersen:
Altersgruppe
Prozent
Anzahl
0-9 Jahre
8,4 %
84
10-19 Jahre
12,0 %
120
20-29 Jahre
11,6 %
116
30-39 Jahre
17,6 %
176
40-49 Jahre
12,8 %
128
50-59 Jahre
18,4 %
184
60-69 Jahre
10,9 %
109
70-79 Jahre
4,5 %
45
80-89 Jahre
3,2 %
32
90+ Jahre
0,4 %
4
Gesamt
100 %
998
Corona-Fälle in den sechs Krankenhäusern im Kreis Viersen
36 Menschen werden stationär behandelt,
keiner befindet sich auf der Intensivstation,
keiner wird beatmet.
Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz in NRW liegt laut LZG.NRW bei 5,79 (Datenstand LZG.NRW, 25. August 2022).
Die nachgewiesenen Corona-Fälle aus dem Kreis Viersen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden:
Kommune
Neuinfektionen
seit 18. August
verstorben
bislang
Brüggen
57
14
Grefrath
39
16
Kempen
127
46
Nettetal
128
68
Niederkrüchten
47
18
Schwalmtal
52
17
Tönisvorst
106
23
Viersen
280
141
Willich
162
42
o. Angabe
0
0
Gesamt
998
385
In Einzelfällen können Laborergebnisse in der Tabelle vorläufig einer falschen Kommune zugeordnet worden sein. Die bestätigten Fälle werden dann nachträglich bereinigt berichtet.
%d Bloggern gefällt das: