Corona-Ausbruch bei Firma in Emsdetten: Flächentest mit 50 positiven Ergebnissen

Kreis Steinfurt. Im Zusammenhang mit dem Corona-Ausbruchsgeschehen bei der Firma Allfrisch in Emsdetten hat der Kreis Steinfurt am Freitag (25. September) insgesamt 296 Personen auf dem Firmengelände getestet – die Mehrzahl Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch einige Angehörige. 50 dieser Tests hatten ein positives Ergebnis. Ebenfalls wurden am Wochenende 39 weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Kontaktpersonen durch mobile Teams getestet, diese Ergebnisse liegen noch nicht abschließend vor.
Von den 50 infizierten Menschen leben 20 in Emsdetten, 23 in Rheine, die anderen verteilen sich auf weitere Kommunen des Kreises.
Um in den zum Teil beengten Wohnverhältnissen, in denen die positiv Getesteten leben, weitere Ansteckungen zu vermeiden, hat der Krisenstab des Kreises Steinfurt beschlossen, das Fieberlazarett in Laer wieder zu aktivieren. Ab Montagabend (28. September) können hier Infizierte aufgenommen werden und ihre Insolationszeit verbringen. Sie werden von Ehrenamtlichen der Hilfsorganisationen versorgt.
Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma Allfrisch befinden sich derzeit in Isolation oder Quarantäne. Der Krisenstab hat mit der Firmenleitung abgestimmt, dass in den nächsten Tagen dringende, nicht aufzuschiebende Tätigkeiten insbesondere im Bereich der Verwaltung im Rahmen einer Arbeitsquarantäne erledigt werden können.
Durch den Ausbruch ist der sogenannte Inzidenzwert im Kreis Steinfurt (Neuinfizierte in sieben Tagen gerechnet auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner) auf 20 gestiegen.
%d Bloggern gefällt das: