Werbeanzeigen

Corona: China unterstützt Brandenburg

Schutzmasken und Anzüge aus Hebei eingetroffen

Potsdam – Die chinesische Provinz Hebei hat dem Land Brandenburg als Spende 5.000 Atemschutzmasken und 500 Schutzanzüge geliefert. Das teilte Europaministerin Katrin Lange in Potsdam mit. Brandenburg und Hebei sind Partnerregionen. Die gespendete Ausstattung wird nun dem Zentraldienst der Polizei (ZDPol) übergeben, der die bedarfsgerechte Verteilung im Land übernimmt.

Lange dankte der chinesischen Partnerregion für die Unterstützung der Corona-Bekämpfung: „Die Spende aus China ist ein Akt partnerschaftlicher Solidarität auf regionaler Ebene und ein Zeichen für die gute Zusammenarbeit zwischen beiden Hauptstadtregionen.

Die 75-Millionen-Einwohner-Provinz Hebei umschließt die chinesische Hauptstadt Peking. Eine Brandenburger Delegation von Landespolitikern, Unternehmern und Wissenschaftlern unter Leitung von Ministerpräsident Dietmar Woidke hatte Hebei zuletzt im Jahr 2018 besucht.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: