Corona-Fall an Burger Oberschule

Am 29. September 2020 wurde dem Gesundheitsamt des Landkreises Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa eine positive Testung einer Lehrkraft auf COVID-19 der Grund- und Oberschule „Mina Witkojc“ in Burg (Spreewald) gemeldet.

Darauf erfolgte eine sofortige Mitteilung an die Schulleitung, an das Staatliche Schulamt sowie an den Amtsdirektor des Amtes Burg (Spreewald) als Träger der Schule. Das vorhandene Maßnahmenkonzept wurde ebenfalls in Kraft gesetzt. Es erfolgte eine sofortige Schließung der Oberschule (Sekundarstufe 1, Klasse 7 – 10) vom 30. September 2020 bis 02. Oktober 2020.

Alle Lehrkräfte wurden auf COVID-19 getestet und die Ergebnisse werden bis Freitagnachmittag erwartet. Ab dem 05. Oktober 2020 findet der Präsenzunterricht wieder in allen Klassen statt.

Gesundheitsdezernent Michael Koch: „Ich bedanke mich recht herzlich bei dem Lehrerkollegium, bei den Schülerinnen und Schülern sowie den Eltern für deren äußerst besonnenen Umgang. Das abgestimmte Handeln aller Verantwortlichen führte dazu, dass wir eine Schulschließung auf drei Tage begrenzen konnten. Zudem hat sich der vorbereitete Handlungsleitfaden der Verwaltung bei seiner ersten Bewährungsprobe mehr als bezahlt gemacht“.

%d Bloggern gefällt das: