„Corona-Party“ aufgelöst

#Kleinmachnow, Teerofendamm

Freitag, 13.11.2020, 23:30 Uhr – 

Bundespolizisten wurden durch lautstarke Musik aus einem Waldstück im ehemaligen Grenzgebiet auf eine nicht genehmigte Party aufmerksam. Hier hatten sich zeitweise ca. 40-50 Jugendliche versammelt. Als die Feiernden die Polizeibeamten bemerkten, verteilten diese sich in alle Richtungen in den Wald. Hier konnten insgesamt acht der flüchtenden Personen ergriffen werden.

Gegen diese wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen des Verstoßes gegen die gegenwärtig geltende Eindämmungsverordnung gegen COVID-19 eingeleitet. Ihnen wurden Platzverweise ausgesprochen.

Bei einem 19-jährigen Berliner wurden zudem eine halbe Ecstasy-Tablette sowie eine geringe Menge Amphetamine aufgefunden und sichergestellt. Gegen ihn wurde zudem ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

%d Bloggern gefällt das: