Corona-Rettungsschirm soll auf 2 Milliarden Euro erhöht werden

Der Corona-Rettungsschirm des Landes soll erneut verdoppelt werden – auf einen Gesamtumfang von nunmehr zwei Milliarden Euro. Darauf haben sich die Landesregierung und die drei Koalitionsfraktionen im Landtag verständigt. Das gab Ministerpräsident Dietmar Woidke  in Potsdam nach einer Telefonschalkonferenz mit den Fraktionsvorständen bekannt. Ein entsprechender Beschluss soll bereits in der kommenden Woche durch den Landtag im Zuge der Beratungen zum Nachtragshaushalt gefasst werden.

 

Woidke: „Wir müssen davon ausgehen, dass die Corona-Pandemie weitreichende Auswirkungen auf die wirtschaftliche und soziale Lage im Land haben wird. Es ist vor diesem Hintergrund notwendig, den Rettungsschirm des Landes deutlich weiter aufzuspannen als bislang vorgesehen.“

Finanzministerin Katrin Lange: „In der derzeitigen Ausnahmesituation muss das Land für alle Eventualitäten gerüstet sein wie noch nie in seiner Geschichte seit 1990. Die Erweiterung des Rettungsschirms ist vor diesem Hintergrund auch finanzpolitisch unabweisbar.“

%d Bloggern gefällt das: