Corona-Soforthilfen für Prignitzer Unternehmen – ILB hat die ersten Gelder ausgezahlt

Bis zum Mittwoch, 16 Uhr, wurden keine weiteren Corona-Fälle im Landkreis Prignitz bekannt. Es bleibt bei 9 Fällen. Der Amtsärztin liegen zudem 58 bestätigte Verdachtsfälle vor.

Die stationäre Corona-Teststelle in Perleberg passte ihre Öffnungszeiten dem etwas höheren Bedarf des Tages an und testete von 9.30 Uhr bis 14 Uhr insgesamt 33 Bürger.

Mittlerweile sind auch die ersten Gelder an Unternehmen des Landkreises Prignitz ausgereicht worden, die das Land als Corona-Soforthilfe mit einem Zuschuss von 9.000 Euro bis zu 60.000 Euro in Abhängigkeit der Anzahl an Beschäftigten (bis 100 Beschäftigte) für gewerbliche Unternehmen, Soloselbstständige und Angehörige der Freien Berufe zur Verfügung gestellt hat. „Wir sind hocherfreut über das zügige Arbeiten der ILB, das sind wichtige Zeichen für unsere hiesigen Unternehmen“, so Uwe Büttner, Geschäftsführer der Wirtschaftsfördergesellschaft Prignitz. Es lohne sich, die Anträge bei der ILB tatsächlich zu stellen, rät Büttner. Auch die Wirtschaftsfördergesellschaft gibt dazu gern Auskunft über die Website www.wfg-prignitz.de oder telefonisch unter 03876-307570.

%d Bloggern gefällt das: