Corona-Teststation erweitert Abstrichzeiten – Inzidenz liegt aktuell bei 69,59 Neuinfizierten pro 100 000 Einwohner

Aktuell sind im Landkreis 106 Personen positiv auf das Covid-19-Virus getestet worden, 3 Personen sind verstorben. Zur gestrigen Meldung verzeichnet der Landkreis 4 laborbestätigte Fälle mehr. Seit Ausbruch der Corona-Krise registriert das Gesundheitsamt damit 238 Fälle. Davon gelten 129 als genesen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis aktuell bei 69,59/100 000 Einwohner.

Die Corona-Teststation des Landkreises wird jetzt Dienstag, Mittwoch und Donnerstag Abstriche nehmen und somit die mobile Testung des Gesundheitsamtes und die der niedergelassenen Ärzte noch mehr unterstützen. Diese Teststation in Wittenberge kann nur nach Terminabsprache mit dem Gesundheitsamt aufgesucht werden.

Um die durch die Corona-Pandemie wirtschaftlich angeschlagenen und von der Schließung besonders betroffenen Unternehmen zu unterstützen, stellt der Bund eine zielgerichtete außerordentliche Wirtschaftshilfe – die Novemberhilfe – bereit, die über die bestehenden Unterstützungsprogramme deutlich hinausgeht. „Wir hoffen, dass diese Hilfen unbürokratisch und zeitnah zur Auszahlung gelangen“, so Landrat Torsten Uhe. „Das Geld muss jetzt bei den Soloselbständigen und Unternehmen der Prignitz direkt ankommen, weil es dringend gebraucht wird“, so Uhe weiter.

Das Bundesministerium für Finanzen veröffentlichte bereits weitere Details zu diesen Novemberhilfen und beantwortet auf seiner Website häufig gestellte Fragen dazu:

(https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Schlaglichter/Corona-Schutzschild/2020-11-05-faq-ausserordentliche-wirtschaftshilfe.html).

%d Bloggern gefällt das: