Coronafall an Grundschule Max Dortu in Potsdam

Eine Schülerin der 6. Klasse der Grundschule „Max Dortu“ in Potsdam ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das Testergebnis wurde am gestrigen Samstag an das Potsdamer Gesundheitsamt übermittelt. Gemeinsam mit der Schulleitung hat das Gesundheitsamt eine Kontaktliste der positiv getesteten Schülerin erarbeitet. Bis zum heutigen Sonntag wurden die betroffenen Lehrer und Schüler, beziehungsweise deren Eltern kontaktiert und über das weitere Vorgehen informiert.

Die ermittelten Kontaktpersonen, insgesamt 32 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer, sollen am Dienstag kommender Woche in der Abstrichstelle auf das Virus getestet werden. Die Schülerin hatte zuletzt am vergangenen Donnerstag die Schule besucht. Laut RKI-Richtlinien wurde für die Kontaktpersonen ersten Grades demnach vom Gesundheitsamt eine Quarantäne bis zum 24. September ausgesprochen.

Die Ergebnisse aus dem Labor des Klinikums Ernst von Bergmann werden am Mittwoch erwartet.

%d Bloggern gefällt das: