Werbeanzeigen

#Coronavirus – Aktuelle Informationen auf einen Blick

Gesundheitsbehörde des Kreises Unna bereitet sich im Zusammenhang mit dem Coronavirus auf den Fall der Fälle vor.
Auf der Homepage des Kreises Unna werden ab sofort Informationen für die Bevölkerung, Medien usw. gebündelt (www.kreis-unna.de). Separate Pressemeldungen werden nicht mehr versandt. Constanze Rauert | Pressesprecherin Kreis Unna
Kreis Unna. Zentrale Aufgabe des Öffentlichen Gesundheitsdienstes sind der Gesundheitsschutz und die Abwehr von Epidemien. Die Kreis-Gesundheitsbehörde bereitet sich deshalb auch im Zusammenhang mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2 / COVID-19) für den Fall des Falles vor.
Das Virus ist im Kreis Heinsberg erstmals in NRW nachgewiesen worden. Im Kreis Unna hatte es Ende Januar einen Verdachtsfall gegeben, der sich jedoch nicht bestätigte.
Das NRW-Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales, das Robert-Koch-Institut (Bundesoberbehörde für Infektionskrankheiten und nicht übertragbare Krankheiten) und das Paul-Ehrlich-Institut (Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel) haben Informationen über das Virus und vorbeugende Maßnahmen zusammengestellt. Sie geben im Internet auch Antworten auf häufig gestellte Fragen.
Das Ministerium hat zudem eine Coronavirus-Hotline geschaltet: (0211) 855 47 74.
Allgemeine Informationen finden sich unter
• Robert-Koch-Institut www.rki.de
• Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales www.mags.nrw/coronavirus
PK | PKU
Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: