Coronavirus: Infektionsgeschehen an Schulen

An den Schulen in Mecklenburg-Vorpommern gibt es derzeit 809 aktive Infektionsfälle (Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte). Das geht aus Zahlen des Berichts vom Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGuS) vom 19.01.2022 hervor.

Schülerinnen und Schüler

– 365 Indexfälle (der erste festgestellte [diagnostizierte] Erkrankungsfall in einer Serie von Kontakterkrankungen) bei Schülerinnen und Schülern

– 414 Folgefälle bei Schülerinnen und Schülern

Insgesamt benennt der LAGuS-Bericht 0,5% der Schülerinnen und Schüler im Land (779 von 155.600 Schülerinnen und Schülern an allgemeinbildenden Schulen in öffentlicher und freier Trägerschaft).

Lehrkräfte

– 19 Indexfälle bei Lehrkräften

– 11 Folgefälle bei Lehrkräften

Insgesamt benennt der LAGuS-Bericht 0,22% der Lehrkräfte an den Schulen in öffentlicher und freier Trägerschaft (30 Lehrkräfte).

Schulen

Diese Infektionsfälle traten an 34,63% der Schulen im Land auf (213 Schulen).

Quarantäne-Maßnahmen an Schulen in öffentlicher Trägerschaft

An öffentlichen allgemein bildenden Schulen

– waren am 18.01.2022 rund 1,74 % der Schülerinnen und Schüler von Quarantänemaßnahmen betroffen (2.369 Schülerinnen und Schüler);

– eine Woche zuvor (11.01.2022) waren 1,24% der Schülerinnen und Schüler von Quarantänemaßnahmen betroffen (1.687 Schülerinnen und Schüler).

Dies bedeutet einen Anstieg um 682 Schülerinnen und Schüler zum Stichtag der Vorwoche.

An öffentlichen beruflichen Schulen

– waren am 18.01.2022 rund 0,36% der Schülerinnen und Schüler von Quarantänemaßnahmen betroffen (105 Schülerinnen und Schüler);

– eine Woche zuvor (11.01.2022) waren 0,38% der Schülerinnen und Schüler von Quarantänemaßnahmen betroffen (110 Schülerinnen und Schüler).

Dies bedeutet eine Reduzierung um 5 Schülerinnen und Schüler zum Stichtag der Vorwoche.

Am Stichtag 18.01.2022 waren 0,03% der Lehrkräfte (3) an Schulen in öffentlicher Trägerschaft von Quarantänemaßnahmen betroffen.

An 49,01% der Schulen (247) werden aktuell Quarantänemaßnahmen durchgeführt (davon an 234 allgemein bildenden und an 13 beruflichen Schulen in öffentlicher Trägerschaft).

Bezogen auf die Gesamtschülerzahl sind rund 98,50% der Schülerinnen und Schüler nicht von Quarantänemaßnahmen betroffen.

%d Bloggern gefällt das: