Werbeanzeigen

#Cottbus: 2,08 Promille +++ Vorfahrtunfälle +++ Blechschäden +++ Aufgefahren

2,08 Promille – Mit 2,08 Promille war am Dienstagabend ein Autofahrer auf dem Stadtring unterwegs. Polizeibeamte kontrollierten den SKODA-Fahrer gegen 23:00 Uhr und stellten nach einer beweissichernden Blutprobe den Führerschein sicher.

 

Blechschäden – Am Dienstag ereigneten sich im Stadtgebiet zahlreiche Verkehrsunfälle, bei denen Blechschäden zu verzeichnen waren. In der Muskauer Straße und in der Wohnparkstraße stießen am frühen Nachmittag ein PKW VW und ein SKODA sowie ein SKODA und ein FORD zusammen. Ein AUDI fuhr in der Lieberoser Straße gegen den Pfosten eines Zaunes. Kurz vor 17:00 Uhr kamen sich in der Gallinchener Hauptstraße ein LKW und ein VW zu nahe. Im Waldweg kollidierten ein FIAT und ein AUDI. Bei diesen Unfällen wurde niemand verletzt, während sich die Schäden im Bereich von rund 1.000 bis 3.000 Euro bewegten.

 

Vorfahrtunfälle – Zwischen 14:30 und 14:45 Uhr wurde die Polizei am Dienstag zu zwei Vorfahrtunfällen gerufen. In der Schmellwitzer Straße stießen ein PKW OPEL und ein FORD zusammen. Für beide Fahrzeuge ging es mit einem Schaden von rund 4.000 Euro weiter. In der Kiekebuscher Straße/Ecke Tierparkstraße kollidierten ein VW und ein NISSAN. Eine 35-jährige Autofahrerin und ein 78 Jahre alter Fahrer verletzten sich, was Behandlungen im Krankenhaus nach sich zog. Mit einem Gesamtschaden von rund 10.000 Euro waren beide Autos nicht mehr fahrbereit. Im Bereich der Unfallstelle kam es zu Verkehrsbehinderungen.

 

Aufgefahren – In der Lakomaer Chaussee waren gegen 16:00 Uhr am Dienstag zwei PKW MERCEDES an einem Auffahrunfall beteiligt. Nach der Verkehrsunfallaufnahme ging es für die Autos mit einem Schaden von rund 3.000 Euro aus eigener Kraft weiter.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: