#Cottbus: 7-Tage-Inzidenz aktuell bei 59; 5 Neuinfektionen, Maskenpflicht für Grundschülerinnen und -schüler entfällt ab Montag

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen in
Cottbus/Chóśebuz ist seit Beginn der Pandemie auf kumuliert 6.096
gestiegen. Das sind 5 positive Testergebnisse mehr als am Vortag.

Die 7-Tage-Inzidenz – also die Zahl der Neuinfektionen binnen sieben Tagen
auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner – liegt aktuell bei 59. Gestern
betrug dieser Wert 55.
206 Personen, die vorerkrankt und positiv getestet worden waren, sind seit
Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit dem Virus verstorben.
Derzeit werden im Carl-Thiem-Klinikum 5 Patienten, die an Covid-19 erkrankt
sind, stationär behandelt, keiner davon auf der Intensivstation.
Aktuell sind Gruppen bzw. Klassen aus zwei Kitas, zwei Horten und 10
Schulen in Quarantäne. Positiv getestet sind in diesen Einrichtungen
insgesamt 28 Kinder bzw. Jugendliche und eine Mitarbeiterin.
(Alle Zahlenangaben mit Stand vom 20.08.2021, 13:30 Uhr)
Maskenpflicht für Grundschülerinnen und -schüler entfällt ab Montag
Die Zweite Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und
COVID-19 in Brandenburg regelt die Maskenpflicht an den Schulen des
Landes Brandenburg. Demnach brauchen ab Montag, 23.08.2021, die
Schülerinnen und Schüler der Grundschulen in den Schulen und Horten keine
Maske mehr zu tragen.
Für Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen besteht die Pflicht
zum Tragen einer Maske in den Innenbereichen der Schulen weiter.

%d Bloggern gefällt das: