#Cottbus: Auf frischer Tat gestellt +++ Zapfsäule beschädigt +++ Sachbeschädigung +++ Aufgefahrenen

Aufgefahrenen – Etwa 20.000 Euro Sachschaden waren das Resultat eines Verkehrsunfalls am Sonntag gegen 16:00 Uhr auf der Kolkwitzer Straße. Der Fahrer eines PKW BMW war mit seinem Fahrzeug auf einen stehenden MITSUBISHI aufgefahren. Durch den Aufprall wurde dieser über die andere Straßenseite geschleudert und kollidierte mit einem Baum. Die Insassen überstanden den Crash unverletzt, für die Fahrzeuge mussten jedoch Abschleppdienste bestellt werden.

 

Zapfsäule beschädigt – Beim Rangieren auf einem Tankstellengelände an der Berliner Straße in Kolkwitz beschädigte der Fahrer eines LKW mit seinem Fahrzeug am Sonntag gegen 23:30 Uhr eine Zapfsäule. Die beschädigte Säule wurde gesichert, Kraftstoff trat nicht aus. Der Sachschaden beläuft sich auf über 2.500 Euro.

Auf frischer Tat gestellt – Auf frischer Tat stellten Polizeibeamte in den frühen Montagmorgenstunden einen Einbrecher in der Cottbuser Innenstadt. Der 26-jährige, polizeilich bereits bekannte Mann hatte versucht, gewaltsam in ein Geschäft in der Lausitzer Straße einzudringen. Die eingesetzten Beamten konnten den Täter wenig später in unmittelbarer Nähe ergreifen und nahmen ihn vorläufig fest. Ein Drogentest zeigte, dass der Mann unter dem Einfluss von Cannabis und Amphetaminen stand. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei.

Sachbeschädigung – Bisher unbekannte Täter beschädigten in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Fensterscheibe eines Wahlkreisbüros in der Karl-Liebknecht-Straße. Ein Eindringen in das Gebäude fand nicht statt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 300 Euro.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: