Werbeanzeigen

#Cottbus: Bedrohung und Sachbeschädigung +++ Motorradfahrer verletzt +++ Radfahrerin bei Vorfahrtunfall verletzt +++ Kollision +++ Sachbeschädigung durch Graffiti +++ Dieselgenerator gestohlen +++ Börse gestohlen

Kollision – Am Telering waren am frühen Montagnachmittag ein Linienbus und ein PKW SEAT an einer Kollision beteiligt. Verletzt wurde niemand. Der PKW musste bei einem geschätzten Gesamtschaden in Höhe von rund 6.000 Euro abgeschleppt werden.

Bei einer weiteren Karambolage stieß am Dienstag gegen 10:00 Uhr ein PKW HONDA in der Vetschauer Straße gegen einen Begrenzungspoller. Das Auto blieb fahrbereit, der Gesamtschaden belief sich auf rund 3.000 Euro.

 

Sachbeschädigung durch Graffiti – Ein intensiv polizeilich bekannter 37-Jähriger besprühte am Montagnachmittag eine Mauer in der Karl-Liebknecht-Straße mit goldener Sprühfarbe auf einer Fläche von etwa einem halben mal einem Meter. Zwei 16 und 18 Jahre alte Jugendliche aus seinem Umfeld verunzierten mit seiner Sprayflasche zudem eine Hausfassade eines Mehrfamilienhauses in der Größe von ein mal zwei Metern mit undefinierbaren Zeichen. Die Farbe wurde ebenso wie betäubungsmittelverdächtige Substanzen, die der Mann bei sich hatte, sichergestellt.

 

Bedrohung und Sachbeschädigung – Ein 28-jähriger Fahrradfahrer schrie und randalierte am Montagnachmittag gegen 15:30 Uhr in der Erfurter Straße, schlug die Scheiben eines PKW SEAT ein, bedrohte in der Briesener und in der Ernst-Barlach-Straße wahllos Passanten und beschädigte einen SKODA. Die alarmierten Polizeibeamten stellten den Mann in der Clara-Zetkin-Straße, fixierten und übergaben ihn den Rettungskräften. Wegen seines psychischen Ausnahmezustandes wurde er durch den Notarzt in eine spezialmedizinische Abteilung des Krankenhauses eingewiesen.

 

Motorradfahrer verletzt – Ein 36-jähriger Motorradfahrer wurde am Montagnachmittag bei einem Verkehrsunfall in der Franz-Mehring-Straße verletzt und anschließend ins CTK gebracht. Gegen 15:20 Uhr waren dort ein VW-Kleinwagen und das Motorrad zusammengestoßen. Der Sachschaden musste mit rund 6.000 Euro bilanziert werden.

 

Radfahrerin bei Vorfahrtunfall verletzt – Gegen 18:45 Uhr am Montag kollidierten ein OPEL-Kleinwagen und eine Radfahrerin in der Karl-Liebknecht-Straße bei einem Vorfahrtunfall. Die 44-Jährige verletzte sich leicht, wurde nach der ambulanten Behandlung vor Ort wieder entlassen. Der Schaden an den Fahrzeugen wurde mit rund 1.000 Euro angegeben.

 

Börse gestohlen – Am Dienstagvormittag wurde die Polizei über einen räuberischen Diebstahl informiert. Ein bisher Unbekannter näherte sich gegen 08:15 Uhr in der Stadtpromenade einem 69-Jährigen, der mit seinem Rollator unterwegs war und stahl ihm die Geldbörse aus einer Hosentasche. Aufmerksame Passanten hatten den Vorgang beobachtet und sprachen den Täter an. Dieser stieß daraufhin eine Frau beiseite und flüchtete, wurde jedoch von einem Mann verfolgt. Im Bereich des Brandenburger Platzes konnte er ihn stellen, der räuberische Dieb gab die Geldbörse zurück und verschwand unerkannt. Dennoch fehlte Bargeld. Weitere Ermittlungen führt die Kriminalpolizei.

 

Dieselgenerator gestohlen – Am Aussichtsturm in der Merzdorfer Hauptstraße haben Unbekannte in der Nacht zum Dienstag gewaltsam einen Baucontainer geöffnet und einen Dieselgenerator daraus gestohlen. Die konkrete Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: