Cottbus/Chóśebuz: 9 neue Infektionen: 7-Tage-Inzidenz aktuell bei 48

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen in
Cottbus/Chóśebuz ist seit Beginn der Pandemie auf kumuliert 6.168
gestiegen. Das sind 9 Neuinfektionen mehr als am Vortag.
Die 7-Tage-Inzidenz – also die Zahl der Neuinfektionen binnen sieben Tagen
auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner – liegt aktuell bei 48 (nach 40
am Vortag).
206 Personen, die vorerkrankt und positiv getestet worden waren, sind seit
Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit dem Virus verstorben.
Derzeit werden im Carl-Thiem-Klinikum vier Patienten, die an Covid-19
erkrankt sind, stationär behandelt, davon drei auf der Intensivstation.
Das Durchschnittsalter der ITS-Patienten beträgt 61 Jahre. Von diesen vier
Patienten ist ein Patient geimpft.
Aktuell sind Gruppen aus 7 Schulen sowie 1 Hort in Quarantäne. Kitagruppen
sind derzeit nicht von Quarantänebestimmungen betroffen. Positiv getestet
sind 23 Schülerinnen und Schüler und zwei Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter
von zwei Schulen.
In Quarantäne befinden sich 191 Cottbuser Schülerinnen und Schüler sowie 6
in Cottbus/Chóśebuz wohnende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus vier
Schulen.
(Alle Zahlenangaben mit Stand vom 01.09.2021, 11:00 Uhr)

%d Bloggern gefällt das: