#Cottbus/Chóśebuz – Corona: 119 neue Infektionen: 7-Tage-Inzidenz aktuell bei 1017

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen in
Cottbus/Chóśebuz ist seit Beginn der Pandemie auf kumuliert 9.275
gestiegen. Das sind 119 Neuinfektionen mehr als am Vortag. Die Entwicklung
übers Wochenende kann auf dem Dashboard auf www.cottbus.de/corona
nachvollzogen werden.
Die 7-Tage-Inzidenz – also die Zahl der Neuinfektionen binnen sieben Tagen
auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner – liegt aktuell bei 1017.
223 Personen, die vorerkrankt und positiv getestet worden waren, sind seit
Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit dem Virus verstorben (+1).
Derzeit werden im Carl-Thiem-Klinikum 50 Patienten, die an Covid-19
erkrankt sind, stationär behandelt, davon 13 auf der Intensivstation.
Das Durchschnitts-Alter der ITS-Patienten beträgt 63,8 Jahre.
Der Impfstatus der 50 Patienten wird aktuell noch ermittelt; von den 13 ITSPatienten sind 8 nicht geimpft.
Positiv getestet sind 251 Kinder/Jugendliche und 8 Mitarbeiterinnen bzw.
Mitarbeiter aus 29 Schulen sowie 20 Kitas und 3 Horten.
Aktuell sind 7 Gruppen/Klassen aus 3 Kita-Einrichtungen in Quarantäne. In
Quarantäne befinden sich 126 Cottbuser Kinder/Jugendliche aus insgesamt 4
Einrichtungen sowie 5 in Cottbus/Chóśebuz wohnende
Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter.
(Alle Zahlenangaben mit Stand vom 29.11.2021, 11:00 Uhr)
Derzeit gibt es ein weiter äußerst diffuses Infektionsgeschehen. Ca. ein Drittel
der Neuinfektionen betrifft Menschen im Alter unter 20 Jahren. Zugleich sind
in 8 Pflegeheimen ein Teil der Bewohner bzw. des Personals infiziert.
Das Gesundheitsamt erhält aktuell Unterstützung von 20 Soldaten der
Bundeswehr. Zudem sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus verschiedenen
Bereichen der Stadtverwaltung für das Gesundheitsamt im Einsatz.

%d Bloggern gefällt das: