#Cottbus/Chóśebuz – Corona: 17 neue Infektionen: 7-Tage-Inzidenz aktuell bei 95

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen in
Cottbus/Chóśebuz ist seit Beginn der Pandemie auf kumuliert 6.659
gestiegen. Das sind 17 Neuinfektionen mehr als am Vortag.
Aufgrund von technischen Problemen in einem Analyselabor hat das
Gesundheitsamt insgesamt 26 Bürgerinnen und Bürger – darunter mehrere
Kinder – gebeten, sich erneut einem Test zu unterziehen. Damit sollen
verlässliche Diagnosen sichergestellt und unnötige Maßnahmen vermieden
werden. Wir bitten alle Betroffenen um Verständnis für die entstehenden
Unannehmlichkeiten.
Die 7-Tage-Inzidenz – also die Zahl der Neuinfektionen binnen sieben Tagen
auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner – liegt aktuell bei 95.
210 Personen, die vorerkrankt und positiv getestet worden waren, sind seit
Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit dem Virus verstorben.
Derzeit werden im Carl-Thiem-Klinikum 14 Patienten, die an Covid-19
erkrankt sind, stationär behandelt, davon 2 auf der Intensivstation.
Das Durchschnittsalter der ITS-Patienten beträgt 74,5 Jahre.
Von den 14 Patientinnen und Patienten sind 6 nicht geimpft.
Positiv getestet sind 39 Kinder/Jugendliche aus 11 Schulen, 3 Kitas und 3
Horteinrichtungen sowie 4 Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter aus 1 Schule und
1 Kita.
Aktuell sind 17 Gruppen/Klassen aus 7 Schulen, 3 Kitas und 3
Horteinrichtungen in Quarantäne. In Quarantäne befinden sich 213 Cottbuser
Kinder/Jugendliche sowie 9 in Cottbus/Chóśebuz wohnende
Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter aus 5 Schulen, 3 Horteinrichtungen und 3 Kitas.
(Alle Zahlenangaben mit Stand vom 15.10.2021, 13:00 Uhr)

%d Bloggern gefällt das: