#Cottbus – Corona: 33 neue Infektionen: 7-Tage-Inzidenz aktuell bei 120

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen in
Cottbus/Chóśebuz ist seit Beginn der Pandemie auf kumuliert 6.359
gestiegen. Das sind 33 Infektionen mehr als am Vortag.
Die 7-Tage-Inzidenz – also die Zahl der Neuinfektionen binnen sieben Tagen
auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner – liegt aktuell bei 120.
206 Personen, die vorerkrankt und positiv getestet worden waren, sind seit
Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit dem Virus verstorben.
Derzeit werden im Carl-Thiem-Klinikum 3 Patienten, die an Covid-19 erkrankt
sind, behandelt, davon 1 Patient auf der Intensivstation.
Das Durchschnittsalter der ITS-Patienten beträgt 51 Jahre.
Von diesen 3 Patienten ist keiner geimpft.
Aktuell sind 21 Gruppen oder Klassen aus 11 Schulen sowie 2 Kita in
Quarantäne. Positiv getestet sind 26 Schülerinnen und Schüler und 3
Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter von 3 Schulen.
In Quarantäne befinden sich 214 Cottbuser Schülerinnen und Schüler sowie 9
in Cottbus/Chóśebuz wohnende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 6
Schulen und einer Kita.
(Alle Zahlenangaben mit Stand vom 15.09.2021, 14:00 Uhr)
Das Infektionsgeschehen in Cottbus/Chóśebuz ist weiterhin diffus. Aktuell
werden vermehrt aus Arztpraxen positive Testergebnisse gemeldet, so
enthalten die o.g. Werte insgesamt 7 Fälle nach Tests in Hausarzt-Praxen. In
diesem Zusammenhang weist die Ärzteschaft nochmals darauf hin, dass bei
Erkältungssymptomen dringend die ausgewiesenen Infektsprechstunden
aufgesucht werden müssen, um etwaige Ansteckungen mit anderen
Patientinnen und Patienten in den Hausarztpraxen zu minimieren.

%d Bloggern gefällt das: