#Cottbus: Diebstähle und Einbrüche +++ In Gewahrsam genommen +++ Streit um Leinenpflicht eskaliert +++ Unfallflucht +++ Alkoholisierter Fahrradfahrer bei Unfall leicht verletzt +++ Aufgefahren

Aufgefahren – Zu zwei Auffahrunfällen wurde die Polizei Mittwochnachmittag

nach Ströbitz gerufen. Gegen 16:30 Uhr war zunächst ein PKW HONDA auf der Kolkwitzer Straße auf einen SKODA aufgefahren. Gegen 18:15 Uhr war es ein FIAT-Transporter auf der Schweriner Straße, der auf einen DACIA aufgefahren war. Verletzt wurde in beiden Fällen niemand. Die Sachschäden belaufen sich auf etwa 6.000 bzw. 5.000 Euro.

 

Streit um Leinenpflicht eskaliert – Am Donnerstag wurde die Polizei gegen 14:30 Uhr zum Stadthallenvorplatz gerufen, da dort ein Streit eskaliert war. Eine 56-jährige Frau hatte eine 19-Jährige gebeten, ihren Hund anzuleinen. Die polizeilich bereits hinreichend bekannte Frau reagierte darauf aggressiv und drohte der zweiten Frau damit, ihr mit einer Bierflasche auf den Kopf zu schlagen. Die alarmierten Polizeibeamten konnte die Täterin im Nahbereich feststellen. Sie erhielt einen Platzverweis für den Innenstadtbereich.

 

In Gewahrsam genommen – Zwei Männer wurden am Donnerstag gegen 19:15 Uhr in der Briesener Straße zur Verhinderung weiterer Straftaten in Polizeigewahrsam genommen. Sie waren zuvor mit einem auf seinem Balkon stehenden Bewohner des Mehrfamilienhauses in einen Streit geraten und versuchten im Anschluss, den Mann zur Rede zu stellen. Dazu verschafften sie sich widerrechtlich Zutritt zu dem Haus und traten eine Wohnungstür ein, die jedoch nicht zur Wohnung des Mannes gehörte. Durch die Polizeibeamten wurden die beiden 24 und 27 Jahre alten Männer zur Polizeiinspektion gebracht. Am Ereignisort wurden Spuren gesichert. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei.

Unfallflucht – In der Unterführung der Straße der Jugend stießen am Donnerstag gegen 15:00 Uhr zwei Fahrradfahrer zusammen. Der eine Beteiligte, ein bisher unbekannter Mann, erkundigte sich nach dem Befinden des zweiten, 14 Jahre alten Beteiligten und fuhr im Anschluss weiter, ohne sich um das leicht verletzte Kind zu kümmern. Rettungskräfte brachten den Jungen zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen wegen der Unfallflucht dauern an.

Alkoholisierter Fahrradfahrer bei Unfall leicht verletzt – Die 28-jährige Fahrerin eines PKW OPEL übersah am Donnerstag gegen 16:15 Uhr auf dem Merzdorfer Weg einen Fahrradfahrer und stieß mit diesem zusammen. Der 38-jährige Radler wurde dabei leicht verletzt. Die Polizeibeamten stellten während der Unfallaufnahme Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes fest. Der folgende Test bestätigte mit einem Wert von 1,71 Promille den Verdacht. Für den Radler ging es daher im Anschluss nicht nur zur Versorgung seiner Verletzungen, sondern auch zur Blutprobe ins Krankenhaus.

Diebstähle und Einbrüche – Diebstähle und Einbrüche beschäftigten die Polizei in Cottbus Freitagmorgen. In der vergangenen Nacht waren bislang unbekannte Täter mit ihrem Versuch gescheitert, eine Garage Am Kiefernwald aufzubrechen. An einem Schuppen auf einem Grundstück an der Wohnparkstraße versuchten die Diebe gleiches und entwendeten ein Rennrad der Marke CUBE und eines blaues Mountainbike im Gesamtwert von etwa 4.000 Euro. Am Seegraben hatten es Diebe auf Staubsaugerautomaten zur Selbstbedienung abgesehen. Insgesamt brachen die Täter vier Automaten auf. Das Diebesgut beläuft sich auf einen niedrigen zweistelligen Betrag und steht damit in keinem Verhältnis zu den verursachten Sachschäden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: