Covid-19: Statusbericht vom 17. Mai 2021

Aktuell sind 508 Personen in Mönchengladbach mit dem SARS-CoV-2 Virus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Montag (17. Mai) 17 neue positive Nachweise.
Seit März 2020 wurde das Virus bei 10.532 (Vortag: 10.515) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 9.795 (Vortag: 9.737) Personen nicht mehr infektiös. Aktuell befinden sich 3.131 (Vortag: 3.162) Personen in Quarantäne, davon werden 27 im Krankenhaus behandelt.
Die vom Robert-Koch-Institut festgestellte 7-Tage-Inzidenz für Mönchengladbach liegt weiter unter 100. Auf die nach der Bundesnotbremse geltenden Einschränkungen – von der Schließung der Gastronomie über nächtliche Ausgangssperren bis zur Testpflicht für zahlreiche Geschäfte und Dienstleister, hat dies noch keine Auswirkungen. Erst wenn die 7-Tage-Inzidenz stabil (das heißt an fünf aufeinander folgenden Werktagen) unter 100 liegt, können nach zwei weiteren Tagen die angekündigten Lockerungen greifen.
Die Zahlen im Überblick
Bestätigte Fälle insgesamt: 10.532
– davon aktuell infizierte Personen: 508
– davon nicht mehr infektiöse Personen: 9.795
– davon verstorbene Personen: 229 (161 an COVID-19; 68 mit COVID-19)
Gesamtzahl in Quarantäne: 3.131
– davon in häuslicher Quarantäne: 3.104
– davon im Krankenhaus: 27
Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 73,9
(*Quelle: RKI, auf Basis einer angenommenen EWZ von 261.034)
%d Bloggern gefällt das: