Da schauen Kriminalisten nun ganz genau hin

#Templin –

In Unterstützung einer Maßnahme des Landkreises Uckermark betraten am Vormittag des 25.11.2020 Polizisten eine Wohnung in der Ringstraße. Dort fiel ihr Blick nicht nur auf offen herumliegende Betäubungsmittel, sondern auch auf eine Armbrust samt dazugehöriger Pfeile. Das Ganze wurde sichergestellt. Kriminalisten der Inspektion Uckermark prüfen nun, ob die aufgefundenen Gegenstände in Zusammenhang mit einer Sachbeschädigung vom Vortag zu bringen sind. Dabei war das vordere Rad eines in der Ringstraße abgestellten Kleinbusses mittels Armbrustpfeil in Mitleidenschaft gezogen worden.

Der 36-jährige Mieter der Wohnung erhält nun ärztliche Hilfe. Trotzdem ist gegen ihn ein Ermittlungsverfahren eröffnet worden.

%d Bloggern gefällt das: