Dachstuhl eines Wohnhauses hat gebrannt

#Elstal, Carl-von-Ossietzky-Straße – 

Montag, 28.09.2020, 12:20 Uhr –

Durch die Regionalleitstelle wurde die Polizei über den Brand eines Dachstuhls einer Doppelhaushälfte in Elstal informiert. Die Feuerwehr hatte beim Eintreffen der Polizeibeamten bereits die andere Doppelhaushälfte evakuiert und mit den Löscharbeiten begonnen. Die Bewohner des Hauses waren zu diesem Zeitpunkt nicht zuhause. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen und ein Übergreifen auf die andere Haushälfte verhindern. Die Ursache des Brandes ist noch unklar. Es kann aber nicht ausgeschlossen werden, dass Bauarbeiten an dem Haus dazu geführt haben. Eine Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung wurde aufgenommen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro. Die Doppelhaushälfte ist derzeit unbewohnbar. Die Bewohner kamen bei Verwandten unter.

%d Bloggern gefällt das: