Dahme-Spreewald: 7-Tage-Inzidenz liegt in Dahme-Spreewald bei 271,1

COVID-19: 7-Tage-Inzidenz liegt in Dahme-Spreewald bei 271,1

Angespannte Lage in den Pflegeeinrichtungen

Im Landkreis Dahme-Spreewald hat sich die Zahl der laborbestätigten Fälle der Atemwegserkrankung COVID-19 innerhalb der letzten 24 Stunden um 90 erhöht. Die heutige 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt im Kreis bei 271,1. Derzeit sind insgesamt 515 Personen tatsächlich infiziert. Labordiagnostisch bestätigt wurden seit Ausbruch der Pandemie bisher insgesamt 2.898 Corona-Infektionen (kumuliert). Die Zahl der Todesfälle, die im Zusammenhang mit dem SARS-CoV-2-Virus stehen, hat sich auf 52 erhöht.2.331 Corona-Patienten gelten als wieder genesen.

Weiterhin dynamische Lage in den Senioren- und Pflegeeinrichtungen

Die Lage in den Seniorenheimen im Kreis bleibt weiterhin hochdynamisch und angespannt. So sind im AWO Seniorenwohnheim Wildau weitere Positivtestungen von Mitarbeitern und Bewohnern bestätigt worden. Derzeit sind 22 BewohnerInnen und 15 Mitarbeiter positiv getestet worden. Sechs Todesfälle stehen seit Mitte Dezember mit dem Ausbruchsgeschehen in Zusammenhang. Auch in der K+S Seniorenresidenz in Lübben bleibt die Lage weiterhin angespannt. 33 BewohnerInnen und 8 Mitarbeiter wurden positiv getestet. Zwei BewohnerInnen sind verstorben. Im Seniorenzentrum „An der Berste“ in Luckau sind derzeit 50 BewohnerInnen positiv und 13 Mitarbeiter getestet worden. Auch im Evangelischen Seniorenzentrum „Am Spreeufer“ in Lübben sind derzeit 45 BewohnerInnen und 4 Mitarbeiter positiv getestet worden. Zwei BewohnerInnen sind verstorben. Im Seniorenheim „Wilhelm Busch“ in Schulzendorf sind 3 BewohnerInnen und 2 Mitarbeiter positiv getestet worden.

Aktuelles Fallgeschehen im Kreis

Bei den jüngst gemeldeten Infektionsfällen im Landkreis handelt es sich um Ansteckungen zum Vortag in den verschiedenen Gemeinden: Schönefeld (+7), Zeuthen (+9), Schulzendorf (+5), Bestensee (+4), Heidesee (+1), Heideblick (+1), in den Ämtern Lieberose/Oberspreewald (+1), Unterspreewald (+2) und Schenkenländchen (+1) sowie den Städten Königs Wusterhausen (+8), Mittenwalde (+4), Lübben (+23), Wildau (+12) und Luckau (+12).

Das Gesundheitsamt gibt einen nicht abschließenden Überblick zu den tagesaktuell laufenden Ermittlungen nach SARS-CoV-2-Infektionsfällen in Kitas, Schulen und Pflegeeinrichtungen in Dahme-Spreewald:

Kita Schule Pflege- oder Wohneinrichtung
Kita „Spatzennest“ Uckro (Luckau / 5) Oberschule „An der Schanze“ Luckau (4) Ev. Seniorenzentrum „Am Spreeufer“ Lübben (49)
Kita „Parkspatzen“ Görlsdorf (Luckau / 2)   Ev. Seniorenzentrum „An der Berste“ Luckau (63)
Kita „Am Kirchplatz“ Königs Wusterhausen (9) AWO Seniorenheim

Wildau (37)

Kita „Sonnenblume“ Luckau (3) VS Bürgerhilfe Seniorenheim „Wilhelm Busch“ Schulzendorf (5)
Kita „Spreewald“

Lübben (4)

  K&S Seniorenresidenz

Lübben (41)

Kita „Knirpsenstadt“ Königs Wusterhausen (3)    

Folgendes Gesamtbild der Infizierten (davon Genesene / Verstorbene) in den Dahme-Spreewald-Kommunen ergibt sich somit seit Februar 2020: Schönefeld 392 (345/2), Königs Wusterhausen 437 (343/13), Lübben 329 (220/6), Stadt Luckau 265 (209/5), Zeuthen 190 (157/1), Wildau 176 (120/7), Amt Unterspreewald 160 (136/2), Amt Lieberose/Oberspreewald 132 (110/3), Amt Schenkenländchen 126 (106/3), Mittenwalde 130 (105/2), Gemeinde Schulzendorf 121 (93/2), Eichwalde 84 (78/0), Gemeinde Heideblick 92 (80/2), Märkische Heide 81 (66/2), Gemeinde Bestensee 83 (67/0) und Gemeinde Heidesee 82 (57/2).

%d Bloggern gefällt das: