Dahme-Spreewald: Kreisstraße zwischen Wehnsdorf und Walddrehna fertiggestellt

Die Kreisstraße K6131 ist zwischen Wehnsdorf und Walddrehna fertig saniert worden. Die Strecke ist kürzlich wieder für den öffentlichen Verkehr freigegeben. Auf einer Länge von eineinhalb Kilometern wurde zwischen diesen beiden Ortsteilen der Gemeinde Heideblick die Fahrbahndecke erneuert. Neben dem grundhaften Ausbau wurden die Regenwasserkanäle, Gehwege und Grundstückszufahrten, zwei Bushaltestellen sowie die Trinkwasserleitungen in Wehnsdorf neu hergestellt.

„Der Landkreis Dahme-Spreewald hat damit eine weitere wichtige Maßnahme im ländlichen Bereich, hier in der Gemeinde Heideblick realisiert und damit für eine Verbesserung der Infrastruktur im südlichen Kreisgebiet Sorge getragen. Die Baumaßnahme wurde gemeinsam mit der Gemeinde Heideblick und dem Trink- und Abwasserzweckverband Luckau (TAZV) durchgeführt. Die Gesamtkosten für das Projekt beliefen sich auf 910.000 Euro“, sagt Baudezernentin Susanne Rieckhof.

Der Landkreis Dahme–Spreewald bedankt sich bei allen betroffenen Verkehrsteilnehmern für das gezeigte Verständnis für die mit den Bauarbeiten verbundenen Beeinträchtigungen.

%d Bloggern gefällt das: