Dahme-Spreewald: Waldbrand in der Lieberoser Heide

Großschadenslage ausgerufen

 

Am heutigen Vormittag wurde ein Waldbrand in der Lieberoser Heide entdeckt. Der Brand breitet sich auf einer Fläche von 6 Hektar aus. Die Brandbekämpfung ist besonders schwierig, weil die Einsatzkräfte das stark munitionsbelastete Gelände nicht betreten können. Ortschaften und Menschen sind nicht in Gefahr. Momentan wird das Feuer von einem Hubschrauber der Bundespolizei aus der Luft gelöscht.

Aktuell sind 26 Einsatzfahrzeuge mit 100 Einsatzkräften der Feuerwehren aus den Landkreisen Dahme-Spreewald, Spree-Neiße und der Stadt Cottbus vor Ort. Außerdem unterstützen das Deutsche Rote Kreuz und Johanniter Unfallhilfe Südbrandenburg die Löscharbeiten.

Die Brandbekämpfung wird durch die schlechte Zuwegung, Wind und der Trockenheit in unmittelbarer Nähe zum munitionsbelasteten Gebiet des früheren Truppenübungsplatzes Lieberoser Heide erschwert. LDS-Kreisbrandmeister Christian Liebe ist der Einsatzleiter und koordiniert die Löscharbeiten vom Stützpunkt im Amt Lieberose/Oberspreewald aus. Die Einsatzleitung hat in Abstimmung mit dem Landrat den Brand als Großschadenslage eingestuft. Liebe: „Auf Grund der ungünstigen Windverhältnisse breitet sich das Feuer aus. Wir arbeiten mit allen Kräften an der Bekämpfung des Feuers.“

%d Bloggern gefällt das: