Werbeanzeigen

#Damsdorf – Verletzter Polizeibeamter nach versuchter Brandstiftung

#Damsdorf – Freitag, 18. Oktober 2019, 15:00 Uhr – 

Polizeibeamte der Inspektion Brandenburg sind am Freitagnachmittag nach Damsdorf gerufen worden. Dort hatte ein 42-jähriger Mann zunächst sein Fahrzeug mit Farbe besprüht und dieses anschließend oberflächlich, im Bereich der Motorhaube entzündet. Das Feuer löschte er dann zwar selbständig ab, entzündete es jedoch immer wieder. Als die Polizei dann am Ereignisort eintraf und den Mann aufforderte ein am Gürtel befindliches „KO-Spray“ weglegen, ergriff er dieses und hielt es einsatzbereit in Richtung der Beamten, die dadurch gezwungen waren, ihr Pfefferspray einzusetzen und den 42-Jährigen mit einfacher körperlicher Gewalt auf den zu Boden zu drücken. Dort wurde er dann zusätzliche mit Handfesseln fixiert. Eine Bedrohung von außenstehenden Personen fand nicht statt.
Der Störenfried wurde anschließend, zur Verhinderung weiterer Straftaten ins Brandenburger Polizeigewahrsam gebracht. Ein Beamter wurde bei dem Einsatz leicht an der Hand verletzt. Er blieb jedoch weiter dienstfähig. Gegen den 42-Jährigen wurden nun Ermittlungen wegen Brandstiftung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte aufgenommen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: