Werbeanzeigen

Das Eiszeit-Rätsel: ZDF-„Terra X“-Dokumentation mit Mammut-Experte Dick Mol

Am Ende der letzten Eiszeit starben weltweit die meisten großen Tiere aus. Hat der Mensch sie ausgerottet, oder wurden sie Opfer einer Warmzeit? „Terra X“ begibt sich am Sonntag, 3. November 2019, 19.30 Uhr, auf Spurensuche. Die ZDF-Dokumentation „Das Eiszeit-Rätsel – Warum starben die Riesentiere aus“ begleitet den niederländischen Eiszeit-Experten Dick Mol bei seinen Expeditionen. Er trifft Forscher in Europa, Kanada und den USA. Der Film erweckt Eiszeitgiganten wie Wollhaarmammuts und Riesenfaultiere mittels Computeranimationen zum Leben und zeigt, wie Forscher mit wissenschaftlicher Akribie versuchen, eines der großen Rätsel der Naturgeschichte zu lösen.

„Es gibt immer noch so viele Missverständnisse über das Mammut und seine Zeitgenossen. Sie haben nicht in Schnee und Eis gelebt, ihr Lebensraum war eine kalte, trockene, fast baumlose Steppe“, so Dick Mol, der sich für die Megafauna der Eiszeit begeistert, seit er als Dreizehnjähriger einen Mammutknochen gefunden hat.

Im Laufe der Eiszeit traten immer wieder Warmphasen auf, die das kalte, trockene Grasland schrumpfen ließen. Der Klimawandel allein kann die Mammuts nicht ausgelöscht haben, denn sie schafften es lange Zeit, sich an die veränderten Bedingungen anzupassen. Doch als der Mensch sich immer weiter ausbreitete, gerieten die Tiere zusätzlich unter Druck. Dick Mol: „Die Menschheit ist auch heute eine Bedrohung für die Artenvielfalt, für die Pflanzen und die Tiere. Menschen brauchen Platz, müssen ernährt werden, wollen ihren Lebensstandard halten – da ist kaum Platz für Tiere, geschweige denn für große Tiere.“

Der Film steht bereits in der ZDFmediathek unter terra-x.zdf.de zur Verfügung. Zur Dokumentation gibt es auch ein Webvideo, das am Samstag, 2. November 2019, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek und am Sonntag, 3. November 2019, auf dem YouTube-Kanal „Terra X Natur & Geschichte“ https://www.youtube.com/c/terra-x veröffentlicht wird. Alle Filme in der ZDFmediathek und bei YouTube sind zum Embedding mit Verweis auf „Terra X“ für alle Interessierten freigegeben. Weitere Informationen: https://ly.zdf.de/Lai/

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: