Das Erste/ Die „Charité“ ist zurück:Sechs neue Folgen ab 12. Januar 2021, um 20:15 Uhr im Ersten und ab dem 5. Januar alle Folgen vorab in der ARD Mediathek

Die „Charité“ ist zurück:
Sechs neue Folgen ab 12. Januar 2021, um 20:15 Uhr im Ersten und ab  5. Januar alle Folgen vorab in der ARD Mediathek
Die erfolgreiche ARD-Serie „Charité“ schlägt mit der 3. Staffel ein neues Kapitel der Medizingeschichte und des weltberühmten Berliner Krankenhauses auf.  Die sechs neuen Folgen, die ab 12. Januar 2021, dienstags, um 20:15 Uhr zu sehen sein werden, spielen im August 1961. In dem Sommer wird die Charité über Nacht zum unmittelbaren Grenzgebiet zwischen Ost und West und verlangt ihren Ärztinnen und Ärzten, sowie den Pflegenden, eine moralische, politische und auch persönliche Haltung ab.
Im Fokus stehen die junge Forscherin Dr. Ella Wendt (Nina Gummich), die Kinderärztin Dr. Ingeborg Rapoport (Nina Kunzendorf), der Serologe Prof. Dr. Otto Prokop (Philipp Hochmair) und der Gynäkologe Prof. Dr. Helmut Kraatz (Uwe Ochsenknecht). Sie alle sind führend auf ihrem Gebiet und bringen die Medizingeschichte einen Schritt weiter, während vor ihren Augen die Mauer gebaut wird und sie die Grenze vielfach zu spüren bekommen.
Die Drehbücher stammen von Stefan Dähnert, Regine Bielefeldt, John-Hendrik Karsten, Christine Hartmann und Thomas Laue, an der Konzeption haben Dr. Sabine Thor-Wiedemann, Dr. Christine Otto und Dr. Jakob Hein mitgearbeitet. Regie führte Christine Hartmann. Die Bildgestaltung hatte Holly Fink. Die Redaktion haben Jana Brandt (MDR) und Johanna Kraus (MDR).
„Charité“ ist eine Produktion der UFA FICTION (Produzenten: Benjamin Benedict, Markus Brunnemann, Henriette Lippold) im Auftrag der ARD-Gemeinschaftsredaktion Serien im Hauptabendprogramm und der ARD Degeto für Das Erste. Koproduzent ist MIA Film (Koproduzenten: Michal Pokorný, Zbynék Pippal). Die Serie entstand mit freundlicher Unterstützung der Charité – Universitätsmedizin Berlin, gefördert vom Tschechischen Staatsfonds der Kinematographie.
Im Anschluss an die ersten beiden Folgen am 12. Januar 2021 folgt um 21:50 Uhr die begleitende Dokumentation „Die Charité – Ein Krankenhaus im Kalten Krieg“.
Ausstrahlung im Ersten
ab 12. Januar 2021, dienstags, um 20:15 Uhr, in Doppelfolgen
ARD-Mediathek
Online first: ab dem 5. Januar 2021,  20:15 Uhr. Es sind auch die Staffeln eins und zwei dort wieder zu sehen.
Die begleitende Dokumentation „Die Charité – Ein Krankenhaus im Kalten Krieg“ ist ab 5. Januar 2021, 20:15 Uhr abrufbar.
%d Bloggern gefällt das: