Werbeanzeigen

Demontage der Plastik „Kranichgruppe“ von Peter Fritzsche

Am Donnerstag, 22. August 2019 musste am Hansaplatz die „Kranichgruppe“ von Peter Fritzsche demontiert werden. Mehrere Anwohnerinnen und Anwohner meldeten dem Frankfurter Kulturbüro Schäden an den Beinen der Plastik. Um weitere Beschädigungen an dem Kunstwerk zu vermeiden, wurde es vorsorglich demontiert und eingelagert. Die Ursache der Schäden ist bisher ungeklärt.

Erst am 7. Dezember 2018 wurde die im Jahr 2016 bei einem Autounfall beschädigte Plastik wieder auf dem Hansaplatz aufgestellt.

Das Kunstwerk entstand in den 1970er Jahren als Auftragswerk und war eine von drei Tierplastiken, die zur künstlerischen Gestaltung in Frankfurt-Nord entworfen wurden. Ihren Platz fand sie jedoch nicht dort, sondern zunächst im Vorgarten der Kleinen Galerie in der damaligen Wilhelm-Pieck-Straße, bevor sie sich in das Ensemble der Brunnenanlage in der Fröbelpromenade einfügte.

Neben der 146 cm großen Kranichgruppe fertigte der Künstler in diesem Zusammenhang auch die im Lunapark stehende Hasensäule sowie den ebenfalls auf dem Hansaplatz stehenden Waschbär an.

Sollten Bürgerinnen und Bürger Schäden an den Kunstwerken im Stadtraum feststellen, können diese jederzeit dem Kulturbüro gemeldet werden. Als Ansprechpartnerin steht Magdalena Scherer (SB Bildende Kunst) telefonisch unter 0335 55378335 zur Verfügung.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: