Werbeanzeigen

Der kleine Kuschelbär als Tröster beim Rettungseinsatz

#Düren (ots)

Die Aachener Feuerwehr brachte die Mitarbeiterinnen der Dürener Schatztruhe e. V. auf die Idee, die Rettungswagen in Düren auch mit dem „Kollegen Teddy“ zu ergänzen.

Der kleine Kuschelbär hilft vielleicht, den ersten Schock im Rettungswagen zu überwinden. Die Umgebung im Rettungswagen mit seinen medizinischen Geräten und den unbekannten Helfern ist sicherlich für ein erkranktes oder verletztes Kind zunächst keine angenehme Situation. Hier soll nun der Kollege Teddy zum Einsatz kommen und eine kleine Unterstützung und Ablenkung sein. Nach dem Einsatz dürfen die kleinen Patienten den Teddy als Trostspender weiter behalten. Die 40 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der Dürener Schatztruhe e. V. möchten mit den gespendeten Teddys diese Hilfe unterstützen. Die Kollegen der Feuerwehr Düren und die mitwirkenden Hilfsorganisationen (DRK und Malteser) in der Stadt Düren bedanken sich für die gespendeten Teddys auf das herzlichste.

Seit mehr als 10 Jahren gibt es in Düren die „Dürener Schatztruhe e. V.“. Hier wird gespendete Kleidung für den Verkauf vorbereitet und im Ladenlokal in der Dürener Weierstraße verkauft. Die Kunden sind in der Mehrzahl Menschen mit geringem Einkommen. Seit dem Bestehen des Vereins konnten viele Vereine, Kindergärten, Schulen und soziale Einrichtungen von den Spenden profitieren. www.duerener-schatztruhe.de

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: