DFB-Pokal-Spiel zwischen 1. FC Magdeburg und SG Eintracht Frankfurt

#Magdeburg – Am Montag, den 01.08.2022 verfolgten 26.350 Zuschauer im Stadion die Partie zwischen dem 1. FC Magdeburg und der SG Eintracht Frankfurt. Im Einsatz waren mehrere hundert Beamtinnen und Beamte aus sechs verschiedenen Bundesländern sowie Kräfte der Bundespolizei.

 

In den Nachmittagsstunden kam es zu einem Aufeinandertreffen zwischen Heim- und Gästefans im Bereich Salbke. Hier hat die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs eingeleitet. Es wurden mehrere Identitäten festgestellt und Platzverweise ausgesprochen. Des Weiteren führten Anhänger des 1.FCM vor dem Spiel einen Fanmarsch durch, wobei Pyrotechnik gezündet wurde.

Während des Spiels wurde mehrfach Pyrotechnik durch beide Fanlager abgebrannt.

 

Im Zuge des Polizeieinsatzes kam es im Stadtgebiet von Magdeburg vereinzelt zu Straftaten, unter anderem zu zwei Raubstraftaten sowie einem tätlichen Angriff auf einen Polizeibeamten. Hier wurde eine tatverdächtige Person festgestellt.

 

Insgesamt dauern die polizeilichen Ermittlungen zu allen Sachverhalten an.

 

Des Weiteren wurde das angekündigte, neue Verkehrskonzept schwerpunktmäßig nach dem Spielende umgesetzt. Dieses soll zukünftig auch bei weiteren Heimspielen des 1.FCM Anwendung finden.

%d Bloggern gefällt das: