Werbeanzeigen

DFB verlängert Vertrag mit Futsal-Nationaltrainer Loosveld

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat den Vertrag mit Futsal-Nationaltrainer Marcel Loosveld vorzeitig verlängert. Der 56 Jahre alte Niederländer ist seit 2017 für die deutsche Futsal-Nationalmannschaft verantwortlich. Der neue Vertrag des Fußball-Lehrers hat eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2022.

Marcel Loosveld sagt: “Ich freue mich über das in mich gesetzte Vertrauen. Unsere wichtigste Aufgabe ist es, die Mannschaft und die einzelnen Spieler weiterzuentwickeln. Es wird aber sicher noch einige Jahre dauern, bis wir eine Top-Mannschaft sind. Dazu müssen auch im Liga-Spielbetrieb noch entscheidende Entwicklungsschritte gegangen werden.”

Joti Chatzialexiou, Sportlicher Leiter Nationalmannschaften, sagt: “Wir sind froh, dass Marcel Loosveld weiterhin unsere Futsal-Nationalmannschaft betreut. Unter ihm haben das Team und der gesamte Futsal-Sport in Deutschland bereits enorme Fortschritte gemacht. Das lässt sich nicht nur an Ergebnissen messen, sondern an verschiedenen Entwicklungen sehen. Wir wissen, dass der Weg zu einer Top-Nation im Futsal für uns noch weit ist, die anderen Länder haben einen jahrelangen Vorsprung. Mit Marcel Loosveld haben wir aber den richtigen Fachmann an unserer Seite, um die Distanz zu verkürzen.”

In der ersten Qualifikationsrunde zur Europameisterschaft 2022 in den Niederlanden trifft die deutsche Futsal-Nationalmannschaft auf Georgien, Kosovo und Österreich. Gespielt wird vom 29. Januar bis 1. Februar 2020 in Georgien. Die Endrunde findet vom 19. Januar bis 6. Februar 2022 in Amsterdam und Groningen statt. Deutschland hat bisher noch nie an einer Futsal-Europa- oder Weltmeisterschaftsendrunde teilgenommen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: