Die Bilanz der Feuerwehr Hamburg zum Jahreswechsels 2020/2021

#Hamburg (ots)

Ein ungewöhnlicher Jahreswechsel – Silvester in Zeiten der Corona-Pandemie

Auch in dieser besonderen Silvesternacht mit Kontaktbeschränkungen, Veranstaltungs- und Feuerwerksverbot durch die Eindämmungsverordnung (HmbSARS-CoV-2-EindämmungsVO), wurden mit großer Unterstützung der ehrenamtlichen Kameradinnen und Kameraden der 86 Freiwilligen Feuerwehren, den Helferinnen und Helfern der beteiligten Partner im Rettungsdienst von Hilfsorganisationen und privaten Rettungsdiensten, sowie der personellen Aufstockung der Berufsfeuerwehr um etwa 120 Einsatzkräfte, auf rund 525 Beamte und Beschäftigte, folgenden Einsätze erfolgreich abgearbeitet werden.

Im Zeitraum von 18:00 Uhr bis 06:00 Uhr rückte die Feuerwehr Hamburg zu 89 Feuer Meldungen, davon 51 Feuer klein (Mülleimer, Papiercontainer und ähnliches),12 Technischen Hilfeleistungen und 339 Rettungsdiensteinsätzen aus. Insgesamt 440. Im Durchschnitt sind somit etwa 37 Einsätze stündlich durch die Feuerwehr Hamburg bearbeitet worden.

Erwähnenswerte Einsätze:

31.12.2020, 23:11 Uhr, Hamburg Winterhude, Leinpfad, Feuer mit Menschenleben in Gefahr, Zimmerbrand im 3. OG eines 4 geschossigen Mehrfamilienhauses, zwei Personen mit Verbrennungen und Rauchgasinhalation gerettet und nach rettungsdienstlicher Versorgung in umliegende Klinken befördert, Brandbekämpfung im Innenangriff durch einen Trupp mit C-Rohr und umluftunabhängigem Atemschutz, es brannte ein Weihnachtsbaum und Mobiliar aus ungeklärter Ursache, 25 Einsatzkräfte. — 31.12.2020, 21.44 Uhr, Hamburg Sasel, Dweerblöcke, Feuer, Rauchentwicklung aus dem Keller eines zweigeschossigen Mehrfamilienhaus, ein aus bislang unbekannter Ursache in Brand geratener Elektro-Verteilerkasten im Keller wurde von einem Trupp unter umluftunabhängigem Atemschutz im Innenangriff mit einem C-Rohr und einem Kohlensäurelöscher abgelöscht, keine Verletzten. — Erfreulicherweise gab es nach derzeitigem Stand rund um den Jahreswechsel bislang keine nennenswerten oder erheblichen Notfalleinsätze im Zusammenhang mit der Verwendung von Silvester-Feuerwerk.

Die Feuerwehr Hamburg wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern ein gesundes, glückliches und unfallfreies Jahr 2021.

%d Bloggern gefällt das: