DIE LINKE. Brandenburg: Rentenlücke endlich schließen!

Zur turnusmäßigen Rentenanpassung am 1. Juli erklärt die Landesvorsitzende der LINKEN Brandenburg, Anja Mayer:

„In schöner Regelmäßigkeit klopft sich die Bundesregierung auf die Schulter, weil die Ost-Renten wieder ein wenig mehr steigen als die West-Renten. Dabei drückt sie sich um die Beseitigung einer inzwischen seit 30 Jahren bestehenden Ungerechtigkeit.

30 Jahre nach der Wiedervereinigung werden Menschen noch immer dafür bestraft, dass sie ihre Arbeitskraft im ‚falschen‘ Teil Deutschlands eingesetzt haben. Selbst Arbeitnehmer*innen, die heute in Rente gehen und den größten Teil ihres Arbeitslebens im vereinigten Deutschland verbracht haben, werden als Rentner*innen zweiter Klasse behandelt.

Diese Ungerechtigkeit muss sofort und endgültig beseitigt werden – nicht erst mit einer Stufenanpassung, die noch fünf weitere Jahre in Anspruch nehmen soll!“

%d Bloggern gefällt das: