Dienstwaffe versucht zu entreißen

#Berlin – Im Rahmen eines Polizeieinsatzes versuchte gestern Abend eine Frau in Britz eine Dienstwaffe zu stehlen. Gegen 20 Uhr wurden Polizisten zu einem Einsatz wegen Häuslicher Gewalt in einem Mehrfamilienhaus in der Rungiusstraße alarmiert. Während die Polizisten die Aussagen der Beteiligten im Wohnzimmer der Wohnung aufnahmen, griff plötzlich eine 38-Jährige, die bisher als Zeugin in der Sache auftrat,  nach der Dienstwaffe eines Polizeibeamten und versuchte sie, durch kräftige Züge aus dem Holster zu ziehen. Der Polizeiobermeister agierte sofort, setzte eine Abwehrtechnik gegen die hinter ihm stehende Frau ein und fesselte sie. Anschließend brachten die Einsatzkräfte die Tatverdächtige in ein Polizeigewahrsam, wo eine richterlich angeordnete Blutentnahme durchgeführt wurde. Eine bei der Frau zuvor durchgeführte Atemalkoholmessung hatte einen Wert von ungefähr 3,3 Promille ergeben. Nach Abschluß der Maßnahmen wurde sie wieder entlassen. Sie muss sich nun wegen Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und versuchtem schweren Diebstahl verantworten.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: