Distanzunterricht in weiterführenden Schulen – Zusätzliche Corona-Beschränkungen im Havelland um eine Woche verlängert

Das Brandenburger Landeskabinett hat beschlossen, dass die weiterführenden Schulen im Land Brandenburg nach den Osterferien ab dem 12. April 2021 angesichts des aktuellen Corona-Infektionsgeschehens den Unterricht in Distanz durchführen. Ausgenommen von dieser Regelung sind Abschlussklassen sowie Schüler von Förderschulen mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung. Diese verbleiben wie auch die Grundschulen im Wechselunterricht. Geöffnet bleiben die Kindertagesstätten; Eltern werden jedoch gebeten, soweit möglich ihre Kinder zu Hause zu betreuen.

Angepasst wird derweil die Teststrategie in den Schulen. So soll nach den Ferien die Möglichkeit bestehen, dass alle Schüler zwei Mal wöchentlich getestet werden können. Ab dem 19. April 2021 soll das Testen zwei Mal wöchentlich in den Schulen verpflichtend sein. Die Durchführung der Tests ist dann Voraussetzung, um die Schulen betreten und am Wechselunterricht teilnehmen zu können. Die Tests sollen dabei in der Regel in den Familien durchgeführt werden.

Im Landkreis Havelland werden unterdessen die zusätzlichen Corona-Beschränkungen, die bereits seit dem 27. März 2021 gelten, um eine weitere Woche zunächst bis 16. April 2021 verlängert. Entsprechend der aktuellen brandenburgischen Corona-Eindämmungsverordnung treten diese erst außer Kraft, wenn die 7-Tage-Inzidenz (Corona- Neuerkrankungen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage) im Havelland mehrere Tage hintereinander unter 100 liegt. Bis dahin gilt weiterhin:

  • Zusammenkünfte im privaten Raum sind nur mit den Angehörigen des eigenen Haushaltes und mit einer weiteren, dem Haushalt nicht angehörigen Person gestattet.
  • Die Durchführung von Veranstaltungen mit Unterhaltungscharakter ist nur mit den Angehörigen des eigenen Haushalts und einer weiteren haushaltsfremden Person gestattet.
  • Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur mit den Angehörigen des eigenen Haushaltes und mit einer weiteren haushaltsfremden Person erlaubt.
  • Der Einzelhandel unterliegt einer Schließungsanordnung des Landes. Ausnahmen bilden unter anderem Lebensmittelgeschäfte, Apotheken, Drogerien, Baufachmärkte, Gärtnereien, der Buch- und Zeitschriftenhandel, Tankstellen, Banken und Optiker.
  • Aktivitäten auf allen Sportanlagen unter freiem Himmel sind nur allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushaltes zulässig.
  • Bibliotheken, Galerien, Archive, Museen und Gedenkstätten sind für den Publikumsverkehr geschlossen.

Fortschritte gibt es beim Corona-Impfgeschehen im Havelland. Nach der Eröffnung des Impfzentrums in der Stadthalle Falkensee am 1. April 2021 nimmt ein weiteres havelländisches Impfzentrum in der Havellandhalle in Rathenow am 14. April 2021 den Betrieb auf. Terminvereinbarungen für beide Impfzentren sind über das Terminmanagement der Kassenärztlichen Vereinigung im Internet unter www.impfterminservice.de/impftermine oder telefonisch unter 116 117 möglich. Nach einer Änderung der Coronavirus-Impfverordnung können zudem jetzt auch Hausärzte Corona-Schutzimpfungen in ihren Praxen durchführen. Im Land Brandenburg ist dies derzeit bei rund 850 Hausarztpraxen möglich. Geimpft werden dort Patienten der jeweiligen Praxen, die die Voraussetzungen der geltenden Impfverordnung zur Priorisierung erfüllen.

Im Landkreis Havelland sind mit Stand vom Freitag, den 9. April 2021, seit Beginn der Corona-Pandemie insgesamt 5195 Personen positiv auf Covid-19 getestet worden. Das sind 210 mehr als am Freitag der Vorwoche. Insgesamt gelten 4592 Personen inzwischen als genesen, 165 Havelländer sind mit Covid-19 verstorben. Damit sind aktuell 438 Havelländer nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 120,9 (Vorwoche: 184,7).

Im Zusammenhang mit den Corona-Neuinfektionen der zurückliegenden Woche wurden durch das Gesundheitsamt des Havellandes 517 Kontaktpersonen unter Quarantäne gestellt, 807 Quarantänepersonen werden derzeit täglich telefonisch betreut. Insgesamt wurden im Landkreis bisher 544 Infektionen mit Corona-Mutationen festgestellt.

Weitere Informationen zum Coronavirus hat der Landkreis Havelland auf seiner Internetseite unter www.havelland.de/coronavirus zusammengestellt.

%d Bloggern gefällt das: