Drogen im Wert von etwa 53.000 EUR und 35.000 EUR Bargeld beschlagnahmt

#Neubrandenburg (ots)

In einem Ermittlungsverfahren der Kriminalpolizeiinspektion Neubrandenburg wurde gestern (19.05.21) der Durchsuchungsbeschluss vollstreckt.

Die Ermittler durchsuchten die Wohnung eines 36-jährigen Deutschen im Neubrandenburger Reitbahnviertel. Im Einsatz waren elf Beamte mit drei Rauschgiftspürhunden.

In der Wohnung wurden Betäubungsmittel im großen Umfang aufgefunden. Die Ermittler beschlagnahmten etwa 2,9 kg Amphetamin, knapp 1,5 kg Marihuana, über 400 g Ectasy, 180 g MDMA, 100 g Haschisch, fast 17 g Kokain und zahlreiche Medikamente, die dem Betäubungsmittelgesetz unterliegen. Im sogenannten Straßenverkauf haben die Drogen einen Gesamtwert von etwa 53.000 EUR. Darüber hinaus wurden 35.000 EUR Bargeld sichergestellt.

Der Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg stellte Haftantrag und am heutigen Nachmittag erfolgte die Vorführung des 36-Jährigen vor einem Haftrichter. Der Haftbefehl wurde erlassen und der Mann in eine JVA verbracht.

Die Ermittlungen wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln dauern an.

%d Bloggern gefällt das: